Schlagwort-Archive: Seelsorge

Corona-Krise: Einkaufshilfe

Allen älteren Bürgerinnen und Bürgern im Pfarrverband Aufkirchen, die wegen der Corona-Krise momentan ihre Wohnung nicht verlassen können oder sollen, biete ich an, für Sie den Einkauf zu erledigen. Melden Sie sich dazu bitte im Pfarrbüro Aufkirchen, Tel. 08151-9987980 oder per Mail: azott@ebmuc.de

Alle aber bitte ich, aufeinander zu achten und zu schauen, ob jemand Hilfe braucht. Bitte beachten Sie dabei die vorgegebenen Vorsichtsmaßnahmen (Hände waschen, Mindestabstand….)

Die Kirchen sind geöffnet wie immer und laden zum privaten Gebet ein.

Gottesdienstübertragung: Jeden Sonntag um 10.00 Uhr und Montag bis Samstag um 17.30 Uhr wird aus dem Dom in München die Hl. Messe übertragen; man kann sie abrufen unter www.erzbistum-muenchen.de/stream oder hören unter www.muenchner-kirchenradio.de.

Alle empfehle ich Sie der Fürbitte Mariens, der Gnadenmutter von Aufkirchen, wünsche Ihnen für diese Zeit der Krise viel Kraft, Zuversicht und Mut und grüße Sie – verbunden im Gebet.

Ihr Pfarrer Albert Zott

Einführung von Diakon Jozef Golian

Diakon Jozef Golian verliest das Evangelium beim Erntedankgottesdienst

Pfarrer Zott überreicht Diakon Golian als Antrittsgeschenk eine Habdank-Bibel

Beim Erntedank-Gottesdienst in der Wallfahrtskirche Aufkirchen demonstrierten Kinder das Säen und Ernten der Pflanzen und Früchte und zeigten, dass dazu Wasser, Sonne und Wind vonnöten sind. Pfarrer Albert Zott ergänzte, dass dazwischen ein langes Warten liege und knüpfte damit an die Einführung des neuen Diakons Jozef Golian an, auf den der Pfarrverband Aufkirchen Weiterlesen

Pfarrer Anton Fürstenberger zu Grabe getragen

Ein langer Trauerzug begleitet Pfarrer Anton Fürstenberger zum Zeller Friedhof

Über das Ableben von Pfarrer Anton Fürstenberger, der als Ruhestandspriester im Pfarrverband Aufkirchen und im Dekanat Wolfratshausen tätig war, wurde in dem vorausgehenden Beitrag bereits berichtet. Am 28.06.2018 fand in der Pfarrkirche St. Benedikt Ebenhausen das feierliche Requiem, wo er als Pfarrer von Hohenschäftlarn und Ebenhausen von 1974 bis 2012 gewirkt hatte, und anschließend die Beerdigung auf dem nahen Friedhof in Zell statt. Etwa 500 Gläubige und Freunde des beliebten und volksnahen Seelenhirten begleiteten ihn auf seinem letzten Weg, darunter Weiterlesen

Abschied von Pfarrer Anton Fürstenberger

In Dankbarkeit und freundschaftlicher Verbundenheit nehmen wir Abschied von Pfr. i. R. Anton Fürstenberger.

Er hat bei uns in Aufkirchen seinen Ruhestand verbracht, war aber rastlos unterwegs zu Aushilfen im ganzen Dekanat. Wo irgend möglich hat er gerne geholfen und ist gekommen zur Hl. Messe, zu Taufen, Trauungen oder Beerdigungen. Besonders nahe lagen ihm die Schwachen, Alten und Kranken mit denen er regelmäßig im Malteserstift St. Josef die Hl. Messe gefeiert hat. Auch dort wird er eine große Lücke hinterlassen. Für alles, was er getan und geleistet hat in seiner einmaligen Art sei ihm ein herzliches „Vergelt’s Gott“ nachgerufen. Wir bitten alle um das Gebet für Pfr. Fürstenberger. Er möge ewiges Leben erlangen in der Herrlichkeit Gottes!

Am  Donnerstag, 28. Juni 2018 wird Pfr. Fürstenberger im Friedhof Zell nach dem Requiem in Ebenhausen zur letzten Ruhe gebettet. Weitere Details entnehmen Sie bitte der Traueranzeige.

Sterberosenkranz Mittwoch, 27. Juni 2018, 19.00 Uhr Pfarrkirche St. Georg Hohenschäftlarn
Seelenmesse Donnerstag, 28. Juni 2018, 10.00 Uhr Pfarrkirche St. Benedikt Ebenhausen
anschließend Beerdigung auf dem Friedhof in Ebenhausen-Zell

So weit in den Süden?

Pfr. Albert Zott

Pfr. Albert Zott

„So weit in den Süden?”, hat meine Schwester gesagt, als sie erfuhr, dass ich als Pfarrer zu Ihnen in den Pfarrverband komme.

Tatsächlich hat sich mein Lebensweg immer weiter von der niederbayerischen Heimat entfernt und sich nach Süden bewegt: geboren in Langquaid, aufgewachsen in Großmuß am Rande der Holledau, Gymnasium bei den Benediktinern in Rohr, Studium in München, Priesterweihe in Freising, Kaplanszeit in Taufkirchen/Vils, Pfarrer für Gehörlose und Schwerhörige in der Erzdiözese, Pfarrer in Pasing Maria Schutz und St. Hildegard, Krankenhauspfarrer am Städtischen Klinikum Bogenhausen. Viele verschiedene Orte mit unterschiedlichen Tätigkeiten und unterschiedlichen Menschen.

Und jetzt darf ich ab 1. September meinen priesterlichen Dienst im Pfarrverband Aufkirchen antreten. Weiterlesen