Archiv des Autors: Anton Brunner

Über Anton Brunner

Schriftführer - Pfarrverband Aufkirchen am Starnberger See - anton.brunner@pfarrverband-aufkirchen.com

Perchaer Kirchenkonzert im Corona-Sommer


Die Interpreten des Perchaer „Corona-Konzerts“ am 16. August 2020 um Nils Schad.

Der Sommer neigt sich seinem Ende zu, die Corona-Maßnahmen bleiben uns erhalten. Die Gottesdienste haben in den Sommermonaten mit Einschränkungen, Masken und Ábstandseinhaltungen stattgefunden. Die großen Pfarrfeste an den Patrozinien mussten abgesagt werden. Ersatzweise gab es in Aufkirchen eine Marienfeier im Pfarrgarten anstatt der traditionellen Prozession, in Höhenrain Familien- und Ministranten-Fahrten und in Wangen, wo wegen des beengten Raumes und der Mindestabstände keine Gottesdienste stattfinden konnten, einen von der Blaskapelle umrahmten Wortgottesdienst im Pfarrgarten. Ein besonderes Ereignis war die Abendmusik in der Christophoruskirche in Percha, für die der Perchaer Chorleiter Nils Schad ein anspruchsvolles Programm mit Werken von Händel, Bach, Mozart, Telemann, Dvorak, Francaix, und Humperdinck zusammengestellt hatte. Es spielten das Familien-Streichquartett Beate, Nils, Nicolas und Florian Schad sowie Regina Färber (Orgel) und Susanna Gärtner (Horn). Die Zuhörer erlebten in dem modernen Perchaer Kirchenraum ein stimmungsvolles, beeindruckendes Konzert. Der Pfarrverband bedankt sich für die Initiative und Mühen zu dieser und den übrigen Veranstaltungen in einer schwierigen Zeit.

Wangener Gottesdienst im Pfarrgarten

Dr. Schwab und die Wangener feiern Maria-Himmelfahrt im Pfarrgarten (Foto F.P.)

Wegen der begrenzten Plätze in der St. Ulrichskirche konnte in Wangen seit der Coronazeit kein Gottesdienst mehr gefeiert werden. So war die Freude groß, als am Fest Maria Himmelfahrt im Pfarrgarten ein Wortgottesdienst mit Kräutersegnung stattfand. Prälat Wolfgang Schwab begrüßte die zahlreichen Gemeindemitglieder und Weiterlesen

Christophorus-Fest in Percha mit Fahrzeugweihe

Diakon Jozef Golian segnet die vom FFW-Löschfahrzeug angeführte Fahrzeugkolonne (Foto: Th. Fersch)

Auch in der Corona-Zeit wurde in Percha das Patrozinium zum Fest des Hl. Christophorus gefeiert und danach traditionsgemäß eine Fahrzeugsegnung durchgeführt. Pfarrer Rupert Frania und Diakon Jozef Golian feierten den Gottesdienst, den das Streichquartett der Familie Schad ergänzt durch Trompete und Orgel mit Werken von Telemann, Mendelssohn-Bartholdy und Piazzola musikalisch gestaltete. Die ursprünglich geplante Uraufführung der von Nils Schad komponierten neuen Messe “zur Ehre von St. Christophorus” mit dem 4-stimmigen Kirchenchor ist aus Corona-Gründen auf das Patrozinium 2021 aufgeschoben.

Erstkommunion im Pfarrverband

Am 11. Juli feierten ihre Erstkommunion mit Pfarrer Albert Zott und Diakon Jozef Golian: v. links: Alexander Noll, Emilia Arbter, Hendrik Krenn, Katinka Theisen, Anton Baumgärtner, Gloria Grad und Julian Fischbacher (Fotos: H.-P. Höck)

Am 12. Juli feierten ihre Erstkommunion: v. links: Leonhard Ganslmeier, Leonard Klüser, Lukas Galloth, Charlotte Morsch, Benedikt Röche, Paul Janeck und Korbinian Fischer

Am 19. Juli empfingen in Höhenrain ihre Erstkommunion: v.l. Adrian Payerl, Christoph Holbein, Luca Rusche und Kilian Egger

Im Corona-Jahr 2020 finden die Erstkommunionfeiern des Pfarrverbands verspätet und anders gegenüber den früheren Jahren statt. Weiterlesen

Maiandacht an Perchaer Lourdes-Grotte

Die geschmückte Lourdes-Grotte im Perchaer Park

Am Pfingstsonntag, 31. Mai hatte die Pfarrgemeinde Percha zu einer Maiandacht an der Lourdes-Grotte in den von den Stadt Starnberg frisch gepflegten kleinen Park zwischen Altenheim St. Josef und Lüßbach eingeladen. Die zugehörige Lichterprozession von der Pfarrkirche aus musste in der Corona-Zeit allerdings entfallen. Pfarrer Albert Zott konnte eine große Zahl von Besuchern aus Percha und dem Pfarrverband begrüßen, die sich mit Masken und entsprechendem gegenseitigem Abstand im grünen Ambiente um die Grotte gruppierten. In seiner Ansprache und den Gebeten und Gesängen schloss er die Bewohner des nahen Altenheims, die Kranken, wie sie bei der Gottesmutter in Lourdes, dem größten Wallfahrtsort der Welt Trost suchen und die von der Corona-Pandemie Betroffenen, sowie die Bitte um Befreiung von der weltweit ausgebreiteten Krankheit mit ein.

Aufkirchener Fastenpredigten 2020

Pfarrer Albert Zott

Pfarrer Albert Zott griff in diesem Jahr eine fast vergessene Tradition der Katholischen Kirche auf, nach der an den Sonntagen der Fastenzeit eine Predigt-Reihe zu einem bestimmten Themenkreis angeboten wurde, die den Gläubigen zur Glaubensfestigung, Einkehr oder Buße dienen sollte. Bei den Vorabendmessen der ersten fünf Fastenzeit-Sonntage dieses Jahres spricht er über die Vater-Unser-Bitten: „Geheiligt werde dein Name“, „Dein Reich komme“, „Gib uns das tägliche Brot“, „Vergib uns unsere Schuld“ und „Führe uns nicht in Versuchung“. Weiterlesen

Gesprächsabend über das Matthäus-Evangelium

Prälat Wolfgang Schwab (oben mitte) bei seinem Referat über das Matthäus-Evangelium im Kreise seiner interessierten Zuhörer aus dem Pfarrverband

Das in diesem Kirchenjahr im Vordergrund stehende Matthäus-Evangelium wählte der Wangener Seelsorger Dr. Wolfgang Schwab als Thema für einen Gesprächsabend am 4.März 2020 im Wangener Pfarrheim. Als Basis seiner Betrachtungen schilderte er den wechselvollen geschichtlichen Hintergrund des Alten Testaments in der Zeit des Königreichs Davids über die griechische Beeinflussung durch Alexander den Großen bis zur Herrschaft der Römer. Weiterlesen

Männerfrühstück mit Bischof Voderholzer

Bischof Dr. Rudolf Voderholzer bei seinem Vortrag über Fritz Gerlich und dessen mutigen Kampf gegen den Nationalsozialismus

Der Einladung von Pfarrer Albert Zott zu einem Weißwurst-Frühstück am Samstag, 08.02.2020 ins Pfarrheim Aufkirchen waren etwa 50 Männer aus dem Pfarrverband gefolgt unter ihnen Bürgermeister Rupert Monn, die Pfarrer Rupert Frania und Martin Kirchbichler sowie Pater Joseph Posch, die nach der körperlichen Stärkung einen bewegenden Vortrag des Regensburger Bischofs und früheren Trierer Theologie-Professors Dr. Rudolf Voderholzer über Fritz Gerlich hörten, der wegen seines mutigen Widerstandes gegen Hitler von den Nationalsozialisten 1934 in Dachau ermordet wurde. Gerlich war als Chefredakteur der Münchner Neuesten Nachrichten Weiterlesen

Ökumenischer Neujahrsempfang einmal anders

Pfarrer Albert Zott und Pfarrer Johannes Habdank bei der Geistlichen Abendmusik zum Ökumenischen Neujahrsempfang in der Aufkirchner Wallfahrtskirche.

Empfang und Begegnung im Pfarrsaal Aufkirchen, im Vordergrund die PVR-Vorsitzende Resi Much und Pfarrer Dr. Stefan Koch (Fotos: Teymurian)

Der traditionelle Ökumenische Neujahrsempfang in Berg, den die Evangelisch-Lutherische Gemeinde Berg und der Katholische Pfarrverband Aufkirchen abwechselnd ausrichten, wurde am 16. Januar 2020 in einer neuen Weise begangen. Der Leiter des katholischen Pfarrverbands Aufkirchen Pfarrer Albert Zott hatte die Gäste zu einer Geistlichen Abendmusik in die Aufkirchner Wallfahrtskirche eingeladen, bevor man im Pfarrsaal Neujahrswünsche austauschte und die Geselligkeit pflegte. Die Pfarrverbandsratsvorsitzende Resi Much konnte zum Beginn des Konzerts über 100 Teilnehmer, darunter die Ostufer-Geistlichkeit, Pfarrer Stefan Koch aus Starnberg, Bürgermeister Rupert Monn und die Ratsmitglieder der Kirchen- und Pfarrgemeinden begrüßen. In der ausgezeichneten Akustik der Wallfahrtskirche brachten Andreas Götz (Orgel), Beate und Nicolas Schad (Violine), Florian Schad (Cello) und Christine Ruf-Götz (Sopran) Werke von Vivaldi, Händel und Corette zu Gehör. Weiterlesen

Weihnacht 2019 im Pfarrverband

Prälat Wolfgang Schwab feiert mit Diakon Jozef Golian in Wangen die Christmette

Pfarrer Albert Zott feiert die Christmette in Percha

Pfarrer Rupert Frania mit Diakon Karl-Heinz Weber beim Weihnachtsgottes-dienst in Harkirchen

Pfarrer Albert Zott mit den Diakonen Karl-Heinz Weber und Jozef Golian beim Weihnachtshochamt in Aufkirchen

Das Weihnachtsfest mit der Geburt Christi, das Fest der Liebe wurde im Pfarrverband Aufkirchen in durchwegs gut besuchten Gottesdiensten vielfältig gefeiert. Nach Kinder-Christmetten am Nachmittag des 24. Dez. wurden in den 4 Pfarreien nächtliche Christmetten, dann am 1. Weihnachtsfeiertag festliche Hochämter in Percha, Höhenrain und Aufkirchen, hier mit Chor und Orchester-Aufführung der Kempter-Pastoralmesse und am 2. Feiertag Festgottesdienste in den Filialkirchen Harkirchen und Mörlbach, hier mit anschließendem Stefani-Ritt und Pferdesegnung sowie in Wangen mit Jugendmusik und Segnung der Kinder und am Abend in einer „Waldweihnacht“ mit Kindersegnung in Berg gefeiert. Da das Weihnachtsfest über die Festgottesdienste der Kirchen hinaus auch bei Menschen ohne oder anderer Religionen „ankommt“, wurde es in einer der Predigten des Pfarrverbandes als der größte Exportschlager des Christentums bezeichnet. (Fotos RPi und ABr)