Schlagwort-Archive: Familie

Mitgemacht – der Impuls zum Advent

24. Dezember

Nun ist es soweit, der Advent 2020 ist vorbei. Mit Ihrer Hilfe haben wir mit 24 Anregungen versucht, die Tage bis Weihnachten heller werden zu lassen. Jeden Tag füreinander da sein, den Nachbarn, Freund und Begleiter nicht aus den Augen zu verlieren, hinter der Maske den Menschen zu sehen. Vielleicht ist das dem einen oder anderem mithilfe unserer Anregungen in diesem Advent gelungen.

Als wir im November über den Advent nachgedacht haben, glaubte noch kaum einer, dass wir sehr viel anders als üblich Weihnachten feiern werden. Die Lieben zu sehen, die Familie und die Freunde um sich zu haben, schien selbstverständlich, ebenso die feierliche Messe, so wie immer.

Was uns nun bleibt, sind liebevolle Gesten auf Abstand. Mit kleinen Dingen anderen ein Lächeln in das Gesicht zu zaubern. Das konnten wir ja die letzten 24 Tage schon mal üben und eigentlich ist nach Weihnachten ja vor Weihnachten.

Wir vom Nachgedacht-Team sind vier Frauen aus dem Pfarrgemeinderat. Als im Frühjahr der erste Lockdown kam und die Gottesdienste ausfielen, hatten wir das Bedürfnis, weiterhin mit Ihnen in Kontakt zu bleiben. Wir wollten Ihnen Impulse und Anregungen geben und unsere Gedanken mit Ihnen teilen. Der Adventskalender war uns ein besonderes Anliegen, um für ein christliches Mit- und Füreinander trotz Distanz zu werben.  Im neuen Jahr beginnt wieder eine neue Serie der Nachgedacht-Impulse, wie gewohnt jeden Freitagabend – solange, bis Corona nicht mehr unser Leben bestimmt.

Wir wünschen Ihnen von Herzen ein gesegnetes und friedliches Weihnachtsfest 2020!

Regina Springer, Thea Luppart-Würf, Claudia Ehrhardt und Eva Summer

Mitgemacht – der Impuls zum Advent

13. Dezember

Lucia – Patronin der Armen, Blinden und kranken Kinder

Lucia kam als Tochter eines reichen Kaufmanns um 286 n Chr. in Syrakus auf Sizilien zur Welt. Ihr Vater starb früh.  Da ihre Mutter Eutychia krank geworden war, lernte Lucia früh, Verantwortung zu übernehmen. Lucia macht mit ihr eine Wallfahrt nach Catania zum Grab der Hlg. Agathe, um für die Heilung ihrer Mutter zu beten. Ihr Gebet wurde erhört und die Mutter wieder gesund. Diese gab daraufhin dem Wunsch ihrer Tochter nach, ihr Leben ganz Jesus zu widmen und nicht den für sie vorgesehenen Mann, der zudem kein Christ war, zu heiraten. Weiterlesen