Schlagwort-Archive: Pfarrverband

Gesundheitsvortrag in Aufkirchen

Am kommenden Donnerstag, 25.10.2018, wird es in Aufkirchen wieder gesund und das mit viel Schwung und Lebensfreude. Die Ernährungsberaterin, Hauswirtschafterin und Buchautorin aus Degerndorf bei Münsing, Maria Pischeltsrieder, kommt wieder nach Aufkirchen.

Freuen sie sich auf einen informationsreichen und kurzweiligen Vortrag zum Thema Darmgesundheit! Die Referentin ist für Fragen allzeit offen!

Der Eintritt ist frei! Beginn ist um 19.30 Uhr im Pfarrheim Aufkirchen.

Der Pfarrgemeinderat von Aufkirchen freut sich auf ihr Kommen!

 

Die Referentin Maria Pischeltsrieder

 

Einführung von Diakon Jozef Golian

Diakon Jozef Golian verliest das Evangelium beim Erntedankgottesdienst

Pfarrer Zott überreicht Diakon Golian als Antrittsgeschenk eine Habdank-Bibel

Beim Erntedank-Gottesdienst in der Wallfahrtskirche Aufkirchen demonstrierten Kinder das Säen und Ernten der Pflanzen und Früchte und zeigten, dass dazu Wasser, Sonne und Wind vonnöten sind. Pfarrer Albert Zott ergänzte, dass dazwischen ein langes Warten liege und knüpfte damit an die Einführung des neuen Diakons Jozef Golian an, auf den der Pfarrverband Aufkirchen Weiterlesen

Erntedank in Aufkirchen

Viel geboten ist am kommenden Erntedanksonntag in Aufkirchen. Das Familiengottesdienstteam lädt alle recht herzlich zum Gottesdienst ein. Beginn ist um 10.30 Uhr. Im Anschluss verkaufen die Ministranten das beliebte Minibrot. Die alljährliche Minibrotaktion möchte auf den Hunger in der Welt aufmerksam machen und wird hier im Pfarrverband von der Höhenrainer Kolpingsfamilie organisiert.

Danach lädt der Pfarrverband in das Aufkirchner Pfarrheim zum Stehempfang ein. Bei einem Glas Sekt möchten wir unseren neuen Diakon Herrn Golian recht herzlich begrüßen.

Wir freuen uns auf ein gemeinsames Erntedankfest mit dem gesamten Pfarrverband!

Auf den Seiten der KLJB, kann man sich über die Minibrotaktion im allgemeinen informieren, aber es gibt auch einen lokalen Bezug. Der Beuerberger Franz Baur war in seiner Jugend selbst aktiver KLJBler und ging ursprünglich als Entwicklungshelfer nach Brasilien, wo er auch heute noch lebt und wirkt. Seine Projektarbeit wird von Freunden der katholischen Landjugendbewegung, sowie von Kolping unterstützt.

 

 

Ökumenischer Ausflug nach Ettal

Bayerische Landesausstellung 2018Seit Anfang Mai und noch bis 4. November 2018 ist das Kloster Ettal Schauplatz der Bayerischen Landesausstellung. Just zum 100. Jubiläum des Freistaates Bayern präsentiert das Haus der Bayerischen Geschichte, wie Wälder, Gebirge und Könige den „Mythos Bayern“ geformt haben. Auf 1.500 m² Ausstellungsfläche gibt es unzählige Highlights von einem 13 Meter langen Einbaum, der im Starnberger See gefunden und noch nie ausgestellt wurde, bis zu einem riesigen Holzpavillon, in dem die gebauten und ungebauten Träume des bayerischen Märchenkönigs Ludwig II virtuell Wirklichkeit werden. Im Graswangtal hätte er einen unglaublichen Mysterienpark geschaffen.
Die Ausstellung ist täglich von 9.00 Uhr – 18.00 Uhr geöffnet und kann individuell oder mit einer Führung besucht werden.

In der Sitzung des Ökumenischen Arbeitskreises im April 2018 wurde beschlossen, dass der diesjährige gemeinsame Ausflug Weiterlesen

Patrozinium in Aufkirchen

Pfarrer Zott mit Mesner und Ministranten beim Maria-Himmelfahrt-Festgottesdienst vor den zur Weihe ausgelegten Kräuterbuschen

Das Patroziniumsfest der Pfarrei Maria-Himmelfahrt Aufkirchen am 15.08.2018 war wieder ein wohlgelungenes Fest des Glaubens, der Marienverehrung und des Brauchtums. Zum Festgottesdienst am Vormittag konnte Pfarrer Albert Zott die Gläubigen in der voll besetzten Wallfahrtskirche, darunter viele in bayerischer Tracht begrüßen. Viele hatten Kräuterbuschen mitgebracht oder erwarben solche, die der Frauenbund vorbereitet hatte, für einen guten Zweck. Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst von Kirchenchor und Orchester unter der Leitung von Matthias Bauernfeind mit der „Mariazeller Messe“, der Marienhymne „Die schönste von allen“ und „Die Himmel erzählen die Ehre Gottes“ aus Haydn’s Schöpfung. In seiner Festpredigt legte Pfarrer Zott den mit Informationen und Worten übersättigten Gläubigen das Tagesevangelium mit dem Satz: „Selig sind, die das Wort Gottes hören und es befolgen“ nahe.

Die Teilnehmer der Aufkirchener Lichterprozession bei der Andacht unterhalb dem Altarhügel

Abgeschlossen wurde das Marienfest mit einer feierlichen abendlichen Lichterprozession zur Lindenallee. Weiterlesen

Mitarbeiter des Pfarrverbands in Rohr und Weltenburg

Die Aufkirchner im Klosterhof von Weltenburg

Beim diesjährigen Ausflug des Pfarrverbandes Aufkirchen, führte Pfarrer Albert Zott, der den Pfarrverband seit knapp einem Jahr leitet, seine in den Pfarreien Aufkirchen, Höhenrain, Percha und Wangen haupt- und ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter in die Gegend seiner Heimat, nach Rohr, wo er seine Gymnasialzeit verbrachte, Kehlheim und Weltenburg. Er führte die Teilnehmer durch die von den Gebrüder Asam erbaute und reich ausgestattete Barockkirche des Benediktinerklosters Rohr Weiterlesen

St. Maria verabschiedet Vorschulkinder

Am vergangenen Mittwoch wurden im Kindergarten St. Maria in Aufkirchen 21 Vorschulkinder im Rahmen des alljährlichen Abschlussgottesdienstes verabschiedet. Bei strahlendem Sonnenschein zeigten die Kinder das Stück „Unsere Welt aus Gottes Hand“.

 

Aus verschiedenen Materialien wurde die Entstehungsgeschichte für die anwesenden Eltern, Geschwister und Großeltern anschaulich dargestellt. Lieder wurden gesungen, Fürbitten vorgetragen und zum Abschied erhielt jedes Vorschulkind von Pfarrer Zott und Pfarrer Habdank (Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Berg am Starnberger See), die den Gottesdienst gemeinsam hielten, den Segen.

Im Anschluss bedankte sich die Elternschaft mit einem Geschenk beim Kindergartenteam für die liebevolle Betreuung ihrer Kinder. Bei einem Stehempfang klang der Nachmittag mit gemeinsamen Gesprächen aus.

Auch die Pfarrei wünscht den angehenden Schulkindern für die verbleibende Zeit im Kindergarten noch viel Spaß, erholsame Ferien und einen guten Start ins Schulleben! Dem Kindergartenteam für ihre wertvolle Arbeit ein herzliches Vergelt’s Gott!

Firmung in Percha

Am 6. Juli 2018 wurden in Percha 30 Jugendliche aus dem Pfarrverband gefirmt. Das Sakrament der Firmung spendete Abt Barnabas Bögle aus Ettal. Nach dem feierlichen Gottesdienst bedankte sich Pfarrer Albert Zott bei den Firmhelfern und Firmhelferinnen, die die Firmlinge über mehrere Monate begleitet und auf die Firmung vorbereitet hatten. Anschließend trafen sich die Firmlinge, die Paten, die Gäste und die Seelsorger noch zum Sektempfang und zum Gespräch im Pfarrheim.

Foto: Hans-Peter Höck

Prälat Wolfgang Schwab feiert mit Wangen sein 50-jähr. Priesterjubiläum

Wangen feiert Dr. Schwab: v.r. Thomas Pentenrieder, Pfarrer Dr. Stefan Koch, Pfarrer Albert Zott, Gerd Weger, der Jubilar Dr. Wofgang Schwab und Winfried Wobbe, dazwischen die Ministranten.

Ein Fest, wie es nur im katholischen Bayern möglich ist, war das 50-jährige Priesterjubiläum von Prälat Dr. Wolfgang Schwab am Tag des Ulrich-Patroziniums in Wangen. Bei herrlichem Sommerwetter gaben die Adlerschützen mit ihren Handböllern den Startschuss zum Kirchenzug mit der Blaskapelle und den Wangener und Neufahrner Vereinen zur Feldmesse im Seyrergarten. Begleitet vom Leiter des Pfarrverbandes Aufkirchen, Pfarrer Albert Zott begrüßte der Jubilar dort Geschwister und Verwandte, Gäste aus seinen früheren Wirkungskreisen, aus dem Pfarrverband und aus Starnberg und von der ökumenischen Zusammenarbeit. Der 1942 in Bad Reichenhall geborene Wofgang Schwab Weiterlesen

Pfarrer Anton Fürstenberger zu Grabe getragen

Ein langer Trauerzug begleitet Pfarrer Anton Fürstenberger zum Zeller Friedhof

Über das Ableben von Pfarrer Anton Fürstenberger, der als Ruhestandspriester im Pfarrverband Aufkirchen und im Dekanat Wolfratshausen tätig war, wurde in dem vorausgehenden Beitrag bereits berichtet. Am 28.06.2018 fand in der Pfarrkirche St. Benedikt Ebenhausen das feierliche Requiem, wo er als Pfarrer von Hohenschäftlarn und Ebenhausen von 1974 bis 2012 gewirkt hatte, und anschließend die Beerdigung auf dem nahen Friedhof in Zell statt. Etwa 500 Gläubige und Freunde des beliebten und volksnahen Seelenhirten begleiteten ihn auf seinem letzten Weg, darunter Weiterlesen