Schlagwort-Archive: Aufkirchen

Pfarrbrief Pfingsten 2020

Der Pfingst-Pfarrbrief 2020 ist erschienen und wird in diesen Tagen durch freiwillige Helfer im Pfarrverband auch in gedruckter Form verteilt. Neben Informationen und Berichten aus dem Gemeindeleben unserer vier Pfarreien und den zwei katholischen Verbänden KDFB Aufkirchen und Kolping Höhenrain finden Sie Beiträge, Gedanken und Interviews unseres Redaktionsteams und zahlreicher Gastautor*innen. Ergänzt wird dies durch den Kirchenanzeiger für den Zeitraum vom 30. Mai bis zum 14. Juni 2020.

Den Pfarrbrief (und auch frühere Ausgaben) finden Sie wie immer unter der Rubrik Gottesdienste – Pfarrbriefe zum Herunterladen oder hier zum direkten Aufruf als Pfarrbrief Pfingsten 2020.

Das Redaktionsteam wünscht viel Spaß beim Lesen und ein frohes Pfingstfest.

Nachgedacht – der Impuls zum Wochenende

Liebe Mitglieder des Pfarrverbands Aufkirchen,

oder sagt man heute besser: Liebe Community?! Wie auch immer, wir, der Pfarrgemeinderat Aufkirchen möchten mitten in dieser ungewöhnlichen Zeit Sie / Euch von Herzen grüßen und zum Nachdenken animieren.
Rund um den Globus vereint momentan alle eins: der gespannte Blick in die Zukunft. Die einen sind ängstlich, die anderen verunsichert, traurig oder zuversichtlich, wütend oder sehnsuchtsvoll. Keiner weiß, was kommt, alles, was wir tun können, ist abwarten. Eine ungewohnte Situation, sind wir doch Meister im Pläne schmieden und To-Do-Listen machen. Nun könnte man auf die leer gewordene To-Do-Liste folgenden Punkt schreiben: Nachdenken, über sich, die anderen und die globalen Zusammenhänge, über Gott und Jesus und die Schöpfung, kurz gesagt: über Gott und die Welt. Aber da erzählen wir Ihnen sicherlich nichts Neues, so viel und so oft wie in den letzten Wochen haben wir vermutlich in den letzten 50 Jahren nicht nachgedacht, vielleicht über Dinge, von denen wir gedacht haben, dass wir niemals drüber nachdenken werden. Ganz schön anstrengend, das viele Denken, aber die einzige Möglichkeit, sich selbst und die Sicht auf die Dinge kennenzulernen. Daher wollen wir sie weiter ermutigen zum Nachdenken und Ihnen mit kleinen Geschichten Impulse dafür geben.
Und das Schöne daran ist, man braucht rein gar nichts dazu, nur sich selbst, egal ob in Jogginghosen oder im Anzug, mit offenen Augen oder geschlossenen, draußen oder drinnen, man kann auch Käsekuchen dabei essen … .
Heute wollen wir damit starten und Ihnen immer freitags Gründe zum Nachdenken fürs Wochenende liefern! Gutes Gelingen!

Vorgetragen und zusammengestellt von Pfarrgemeinderätin Eva Maria Summer.
Text von Susanne Niemeyer aus 100 Experimente mit Gott.

Aufkirchener Fastenpredigten 2020

Pfarrer Albert Zott

Pfarrer Albert Zott griff in diesem Jahr eine fast vergessene Tradition der Katholischen Kirche auf, nach der an den Sonntagen der Fastenzeit eine Predigt-Reihe zu einem bestimmten Themenkreis angeboten wurde, die den Gläubigen zur Glaubensfestigung, Einkehr oder Buße dienen sollte. Bei den Vorabendmessen der ersten fünf Fastenzeit-Sonntage dieses Jahres spricht er über die Vater-Unser-Bitten: „Geheiligt werde dein Name“, „Dein Reich komme“, „Gib uns das tägliche Brot“, „Vergib uns unsere Schuld“ und „Führe uns nicht in Versuchung“. Weiterlesen

Männerfrühstück mit Bischof Voderholzer

Bischof Dr. Rudolf Voderholzer bei seinem Vortrag über Fritz Gerlich und dessen mutigen Kampf gegen den Nationalsozialismus

Der Einladung von Pfarrer Albert Zott zu einem Weißwurst-Frühstück am Samstag, 08.02.2020 ins Pfarrheim Aufkirchen waren etwa 50 Männer aus dem Pfarrverband gefolgt unter ihnen Bürgermeister Rupert Monn, die Pfarrer Rupert Frania und Martin Kirchbichler sowie Pater Joseph Posch, die nach der körperlichen Stärkung einen bewegenden Vortrag des Regensburger Bischofs und früheren Trierer Theologie-Professors Dr. Rudolf Voderholzer über Fritz Gerlich hörten, der wegen seines mutigen Widerstandes gegen Hitler von den Nationalsozialisten 1934 in Dachau ermordet wurde. Gerlich war als Chefredakteur der Münchner Neuesten Nachrichten Weiterlesen