Wallfahrtsausflug nach Maria Eich

In Fahrgemeinschaften fährt der Aufkirchner Frauenbund am Freitag, 17. September 2021 nach Planegg zum “Frauerl in den Aichen”. Maria Eich in Planegg ist das Ziel. Dort, wo seit etwa 1710 eine kleine Muttergottesststue im Hohlraum einer altem Eiche steht, haben seither große und kleine Sorgen ihren Platz. Es findet ein gemeinsamer Gottesdienst um 15 Uhr statt. Danach Zusammensein im Cafe Richter.

Treffpunkt und Abfahrt ist um 13.30 Uhr am Schulparkplatz in Aufkirchen. Bitte nehmen Sie Ihr Gotteslob mit.

Anmeldungen bis Donnerstag, 16. September bei Eva Schickhaus unter 08151/51703!

 

Mariahimmelfahrt: Patrozinium und Kräuterweihen

In sommerlicher Abendstimmung mit vielen Kerzenlichtern ließen Pfarrer Zott und die Aufkirchner den Patroziniumstag mit einer Marienfeier im Pfarrgarten ausklingen (Foto H.P. Höck)

Prälat Wolfgang Schwab segnet die von fleißigen Helferinnen vorbereiteten Kräuterbuschen
beim Festgottesdienst im Wangener Pfarrgarten


Das Fest Maria Himmelfahrt wurde in den Pfarreien des Pfarrverbands mit der traditionellen Kräuterweihe und der Verteilung der Kräuterbuschen an die Gläubigen feierlich begangen. In Aufkirchen wurde der Patroziniums-Festgottesdienst nach langer Zeit wieder vom Kirchenchor musikalisch begleitet. Am Abend fand anstelle der Prozession zur Lindenalle eine stimmungsvolle Kerzenlichter-umrahmte Marienfeier im Pfarrgarten statt, zu der Pfarrer Zott eine große Zahl von Teilnehmern und die Fahnenabordnungen der Vereine begrüßen konnte. In Wangen, wo die Kirche zu klein für Corona-gerechte Sonntagsgottesdienste ist, feierte Prälat Wolfgang Schwab die Festmesse und Kräuterweihe mit den Gemeindemitgliedern und Stammgästen aus Leutstetten im Pfarrgarten bei der musikalischen Umrahmung durch die Blaskapelle Wangen-Neufahrn.

Nachgedacht macht Pause

Mariä Himmelfahrt in Aufkirchen nach einem abendlichen Regenschauer. Foto von Sigrid Huber, Aufkirchen

Das Ehrenamt nimmt wieder Fahrt auf. Kommunionen, Firmungen und Familiengottesdienste müssen organisiert und vorbereitet werden. Ganz schleichend kam das alles wieder zurück in unseren Alltag. Auch wir vier vom “Nachgedacht” haben mit unseren Aufgaben im Pfarrgemeinderat wieder alle Hände voll zu tun. Und das ist ja auch gut so. Für das Ehrenamt in der Pfarrgemeinde wurden wir berufen. Wir sind gerne für Sie da!

Das Nachgedacht sollte in den schwierigen Zeiten der Pandemie eine Brücke zu Ihnen sein. Wir denken, dies ist uns gelungen. Wir danken Ihnen für Ihre vielen positiven Rückmeldungen.

Wir möchten uns nun ein paar Wochen zurück ziehen. Eine Pause gönnen vom “Nachgedacht”. Wieder mehr “live” in der Pfarrei mit Ihnen Gottesdienst feiern und für Sie da sein. Das Mögliche nutzen…

Wir wünschen Ihnen allen einen erholsamen Sommer und gesunde Heimkehr!

Claudia, Thea, Eva und Regina