Familiengottesdienst in Aufkirchen

Jesus soll unser König sein! Hosianna! Amen.

Zum Familiengottesdienst in Aufkirchen am Palmsonntag, 14.April 2019, sind alle Familien und vor allem die Kinder recht herzlich eingeladen! Wir beginnen um 10.30 Uhr am Friedhofskreuz mit der Segnung der Palmzweige und ziehen dann gemeinsam in die Pfarrkirche. Kommt alle mit euren Palmbuschen!

 

Das Familiengottesdienstteam freut sich auf viele Besucher!

Die fleißigen Frauen vom Frauenbund basteln und binden seit Tagen bereits Osterkerzen und Palmbuschen! Diese werden vor und nach dem Familiengottesdienst verkauft. Der Erlös kommt einem guten Zweck zugute!

 

Minis in Aufkirchen und Percha

Das sind die nächsten Termine für die Minis in Aufkirchen und Percha:

11. Mai (Samstag) – Sommerrodelbahn Blomberg

29. Juni (Samstag) – Ausflug nach Werfen (Eishöhle) bei Salzburg

11. Juli (Donnerstag) – 17.00 Uhr, Besuch bei der Wasserwacht Percha

14. Juli (Sonntag) – Percha: Ministunde nach der Messe, danach Grillen für Minis mit Familien

19. Juli (Freitag) – Aufkirchen: Grillabend für die Minis mit Familien um 16.30 Uhr

Aus dem Leben der Minis in Aufkirchen und Percha

Schlittschuhlaufen: Am Samstag, 12. Januar machten die Minis aus Aufkirchen und Percha einen Ausflug nach München. In dem tollen Winter gehörte Schlittschuhlaufen natürlich dazu. Das ließen sich die Minis nicht entgehen und genossen die Eisbahn am Stachus.

 

 

 

 

 

Mini-Lichtmess: Am 27. Januar 2019 waren alle Ministrantinnen und Ministranten der Erzdiözese wieder zur Mini-Lichtmess in die Pfarrei St. Benno eingeladen. Dieses Mal ging es in den Workshops am Nachmittag um nachhaltige Themen, denn das Motto lautete: „Wir haben nur eine Erde – Sei Weltretter*in!“ Die Veranstaltung begann um 14 Uhr mit der Begrüßung. Danach konnte in den Workshops Spannendes ausprobiert und Interessantes erfahren werden. Um 17 Uhr trafen sich dann alle in der Kirche, um mit Diözesanjugendpfarrer Richard Greul eine Vesper zu feiern.

Filmabend mit Nachtwanderung und Übernachtung im Pfarrsaal: Am 8. Februar gab es für die Aufkirchner Minis eine Übernachtung im Pfarrsaal. Am Anfang haben die Jüngeren in der Kirche das Ministrieren geübt. Die älteren Minis haben in der gleichen Zeit den Pfarrsaal für die Spiele und einen Filmabend vorbereitet. Nach den Spielen und dem Essen gab es eine Nachtwanderung mit Fackeln zur St. Anna Kapelle. Danach machten es sich die Minis mit Filmen im Pfarrsaal gemütlich. Am Samstag in der Früh gab es noch ein gemeinsames Frühstück.

Bowling Rothenfeld: Am 10. Februar sind die Minis aus Percha zusammen mit den tapferen Sternsinger, die heuer bei sehr winterlichen Bedingungen die Häuser besucht haben und die frohe Botschaft gebracht haben, zum Bowlen gefahren. Dort haben sie zwei Bahnen der Bowling Islands erobert, tüchtig gespielt und dabei viel Spaß gehabt.

Spielenachmittag mit der Jugendstelle: Die Minis aus Aufkirchen waren am 15. März zu Gast in Percha. Zu Besuch war Silke Reusch von der Jugendstelle Geretsried. Sie hat die Arbeit der Jugendstelle kurz vorgestellt und Spiele mitgebracht, die wir zusammen spielen konnten. Es war ein schöner und kurzweiliger Nachmittag.

Fotos: Jozef Golian

Fastenessen in Percha

Im Pfarrgottesdienst am Sonntag, den 24. März wurden in Percha die Erstkommunionkinder vorgestellt. Auch wurde im Gottesdienst Herr Erwin Huber nach 18-jähriger Tätigkeit als Kirchenpfleger verabschiedet.

Anschließend fand im Pfarrsaal das Fastenessen statt. Nach einem Tischgebet der Erstkommunionkinder konnten sich die Besucher über eine große Auswahl an Suppen freuen.

Fotos: Reiner Pittinger

 

Männerfrühstück – ein Erlebnis

Am Samstag, 16. März kamen ca. 30 Männer ins Pfarrheim Aufkirchen zum Weißwurstfrühstück mit anschließendem Vortrag von Pfarrer Jakob Paula. Dieser wurde in München geboren und hat sich von Jugendjahren an für die „Weiße Rose“ interessiert. Er war 13 Jahre lang Seelsorger in einer Pfarrei, die unmittelbar an das Gefängnis Stadelheim (Hinrichtungsort der „Weißen Rose“) und den Friedhof mit den Gräbern von Hans und Sophie Scholl sowie von Christoph Probst und Alexander Schmorell angrenzte. Jetzt ist er Hausgeistlicher im Karmel Hl. Blut Dachau.

In einem beeindruckenden Vortrag gab er Einblick in die Zeit und die Biografien der einzelnen Personen dieser Widerstandsgruppe. Anhand von Zitaten aus Briefen und Tagebüchern kam man miteinander ins Gespräch – auch über vergleichbare Ereignisse in unserer Zeit.

Vielleicht kann es im kommenden Jahr einen Gegenbesuch der Männer im Karmel Dachau und der dortigen KZ-Gedenkstätte geben.

Foto: Reiner Pittinger

„Und Friede auf Erden…..“ – Utopie im Heiligen Land?

Vortrag mit Diskussion am 19. März in Wangen
Zu diesem Thema referiert Herr Hans Rehm am Dienstag, 19. März von 19.30 bis 21.00 Uhr im Pfarrheim Wangen, Pfarrweg 3. Der Eintritt ist frei!
Gibt es Hoffnung auf Frieden zwischen den Völkern, Frieden im Heiligen Land? Wenig ist geblieben von den hoffnungsvollen Friedensinitiativen und dem Aufbruch der 90-er Jahre nach den Abkommen von Oslo und Washington D. C., wo sich Jitzhak Rabin und Yassir Arafat die Hand zum Frieden reichten. Aber was
wissen wir wirklich über Israel und Palästina? Oder über die Bedeutung von Grenzen und Siedlungen, die Flüchtlingsfrage und den Status von Jerusalem sowie inner-israelischen und –palästinensischen Konflikten?

Lourdes-Reise vom 03.-06. Juni

Für die 4-tägige Flugreise nach Lourdes mit Kennenlernen des Bezirks und der Kirchen um die Grotte von Massabielle, Teilnahme an stimmungsvollen Gottesdiensten und Prozessionen, Besuchen der Stadt Lourdes und der Umgebung und Erleben der Weltkirche haben sich bereits mehr als 20 Teilnehmer aus dem Pfarrverband angemeldet. Nachmeldungen beim Pfarrbüro Aufkirchen (Tel. 08151 9987980) sind noch möglich. Die Reise, an der auch Pfarrer Albert Zott teilnimmt, wird vom Bayer. Pilgerbüro ausgerichtet und von Thomas Pentenrieder geleitet.