PGR-Wahl 2018

Zukunft gestalten – Pfarrgemeinderatswahlen

Am 25. Februar 2018 finden in den Pfarrgemeinden der bayerischen Diözesen – somit auch in den vier Pfarrgemeinden unseres Pfarrverbandes die Pfarrgemeinderatswahlen statt.

Die Mitglieder der Pfarrgemeinderäte werden von den wahlberechtigten Gemeindemitgliedern der jeweiligen Pfarrgemeinde für vier Jahre gewählt. Wahlberechtigt sind alle Mitglieder der Pfarrgemeinde, die am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet haben und im Übrigen die Voraussetzungen nach § 4 der Wahlordnung für den Pfarrgemeinderat erfüllen.

PGR-Wahl 2018

Hier die Wahllokale und Zeiten der einzelnen Pfarrgemeinden:

Pfarrei Mariä Himmelfahrt Aufkirchen
Pfarrheim Aufkirchen, Pfarrgasse 8
Samstag, 24. Februar 2018 von 18.00 bis 20.30 Uhr
Sonntag, 25. Februar 2018 von 8.30 bis 15.00 Uhr

Pfarrei Herz Jesu Höhenrain
Pfarrheim Höhenrain, Kirchanger 7
Sonntag, 25. Februar 2018 von 8.00 bis 9.00 Uhr
Sonntag, 25. Februar 2018 von 10.00 bis 11.30 Uhr
Sonntag, 25. Februar 2018 von 14.00 bis 15.00 Uhr

Pfarrei St. Christophorus Percha
Pfarrheim Percha, Berger Str. 17
Sonntag, 25. Februar 2018 von 8.45 bis 14.00 Uhr

Kuratie St. Ulrich Wangen
Pfarrheim Wangen, Pfarrweg 3
Sonntag, 25. Februar 2018 von 9.30 bis 12.30 Uhr

PGR-Wahl 2018Sie können aber auch per Briefwahl abstimmen. Fordern Sie dazu schriftlich oder mündlich die Briefwahlunterlagen in Ihrem Pfarramt an oder holen Sie diese persönlich ab. Die Ausgabe der Briefwahlunterlagen erfolgt ab 12. Februar 2018. Die Abholung der Briefwahlunterlagen für die Kuratie Wangen erfolgt bei Franz Feuerlein, Olympiastr. 22, 82319 Wangen vom  14. bis 23. Februar jeweils 17.00 bis 19.00 Uhr.

Sie haben die Wahl und wir freuen uns, wenn Sie Ihre Stimme(n) wahr nehmen, den damit stärken Sie Ihren Pfarrgemeinderat in seinen Aufgaben.

Vortrag: Damals wie heute: Flüchtlinge unerwünscht.

Die Kolpingsfamilie Höhenrain lädt ein zu einem Vortrag mit dem Thema:

Damals wie heute: Flüchtlinge unerwünscht.
Freitag, 23. Februar, 18:00 Uhr, Alter Wirt Höhenrain. Eintritt frei

Der Referent Dr. Hingerl vergleicht die Verhältnisse in unserem Land in der Folge des zweiten Weltkrieges mit der jüngsten Flüchtlingswelle.

Er zitiert Augenzeugen, die die Ankunft der ersten Flüchtlinge nach dem Krieg in Höhenrain miterlebten.

Neben den vordergründigen Diskussionen aus Politik und Talkshows stellen sich vielmehr die Fragen:

  • Sind nicht Flüchtlinge immer unerwünscht?
  • Wie kann man sie verhindern?
  • Warum entstehen Flüchtlingsströme?
  • Wer hat sie zu verantworten?
  • Wurde unsere friedliche Zeitspanne in Deutschland zu Lasten anderer geschaffen?

Dr. Josef Hingerl wurde 1948 in Höhenrain geboren und ist Inhaber einer Rechtsanwaltskanzlei in Wolfratshausen.
Er ist seit vielen Jahren Mitglied der Kolpingsfamilie Höhenrain.

Dr. Hingerl gerade von einer Reise aus Kuba zurück, von wo aus viele Kubaner nach der Revolution geflohen sind.

Die Kolpingsfamilie freut sich auf viele interessierte Teilnehmer

Bazar Kindergarten St. Maria

Bazar des katholischen Kindergartens St. Maria im Pfarrsaal Aufkirchen

Es warten auf Dich: Tolle Frühjahrs- und Sommersachen!

Kinderbekleidung, Babykleidung, Kinderwagen, Umstandsmode, Spielsachen, CDs, DVDs, Bücher, Autositze, Babyschalen und vieles mehr …

… und natürlich unsere Cafeteria mit tollem Kuchenbuffet – auch zum mit nach Hause nehmen!

Pfarrheim Aufkirchen
Pfarrgasse 8, 82335 Berg – Aufkirchen
3. März 2018, 9:00 – 12:00 Uhr

Pfarrverband dankt Heinz Diehl

Seit Bestehen des Pfarrverbands Aufkirchen, seit 2012 hat Heinz Diehl den Pfarrverbandsrat mit Engagement und Freude geleitet und dabei manche Großveranstaltungen als Moderator über die Bühne gebracht. Zum Ablauf der Wahlperiode endet seine Tätigkeit nach den Pfarrgemeinderatswahlen mit der konstituierenden Sitzung des neuen Pfarrverbandsrats. Durch den PVR unter der Leitung von Heinz Diehl wurde der Pfarrer von Aufkirchen von diversen Verwaltungs- und Organisationsaufgaben entlastet, und u.a. als Kommunikationsorgane ein gemeinsamer Kirchenanzeiger, ein ansprechender Pfarrbrief und eine gut bestückte und viel genutzte Internet-Seite für den ganzen Pfarrverband eingerichtet.

In der letzten PVR-Sitzung am 25.1.2018 bedankte sich Heinz Diehl für das Wohlwollen der PVR-Kolleg(inn)en und die vielen Einzelgespräche, was für ihn eine optimale Basisverankerung für seine Tätigkeiten in der Dekanats- und Diözesanebene gewesen sei. Er wünscht dem neuen PVR Erfolg, Offenheit für neue Mitglieder und Ideen, Fairness und wenn nötig auch Mut zu Kontrolle und Kritik.

Pfarrer Albert Zott bedankt sich beim scheidenden PVR-Vorsitzenden im Namen des Pfarrverbands für die langjährige, verdienstvolle Tätigkeit und überreicht Heinz Diehl einen Geschenkkarton. (Foto ThP)

 

Verwaltungsleiter Andreas Gams stellt sich vor

Andreas GamsLiebe Pfarrangehörige,

mein Name ist Andreas Gams, ich bin verheiratet und wohne in Sachsenkam.

Beruflich begann ich 2004 bei der Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen und war in den Bereichen Kundenbetreuung sowie Compliance tätig. Während dieser Zeit habe ich nebenberuflich mein Studium in Betriebswirtschaftslehre abgeschlossen.

Zum 1. Oktober 2017 habe ich die neu geschaffene Stelle als Verwaltungsleiter in der Stadtkirche Wolfratshausen und dem Pfarrverband Aufkirchen angetreten. Die Kernaufgaben umfassen die Leitung und Organisation des Verwaltungs- und Haushaltsverbundes sowie der Kirchenverwaltungen, Personalführung, Haushalt und Finanzen, Bauangelegenheiten sowie Immobilien und Liegenschaften. Ich freue mich nun die Seelsorger und allen voran Herrn Dekan Beham und Herrn Pfarrer Zott bei den vielfältigen Verwaltungstätigkeiten zu entlasten. Die Seelsorger haben damit mehr Zeit für ihre eigentliche Aufgabe im pastoralen Bereich.

Sie erreichen mich unter der E-Mail agams (bei) ebmuc.de sowie im Pfarrbüro St. Andreas Wolfratshausen am Montag und Mittwoch (Tel 08171-48270). An den Tagen Dienstag und Donnerstag im Pfarrbüro Mariä Himmelfahrt Aufkirchen (Tel 08151-9987980).

Ich freue mich auf viele schöne Begegnungen mit Ihnen sowie auf die Zusammenarbeit mit den Seelsorgern, den Mitarbeitern und den vielen Ehrenamtlichen aus Kirchenverwaltung und Pfarrgemeinderat. Die Aufnahme in den ersten Tagen war sehr herzlich, wofür ich mich bei allen sehr bedanken möchte.

Herzliche Grüße
Andreas Gams

Aufkirchner Ministranten

Liebe Aufkirchner Minis, liebe Eltern!

Herzlichen Dank den Organisatoren der vergangenen Übernachtung im Pfarrheim. Die Nacht war kurz und die Gaudi riesengroß. Danke an Franzi Huber, Caroline Petz, Thomas Kiendl und Marinko Soldo!

Am 23. Februar findet der erste offene Minitreff für die „großen Minis“ ab 13 Jahren in den Jugendräumen statt. Beginn ist um um 17 Uhr.  Die Jugendräume befinden sich im Gebäude unterhalb des Kindergartens, in dem auch der „Betreute Mittagstisch“ momentan untergebracht ist.

Hier die aktuelle Halbjahresplanung der Minis von Aufkirchen zum Download und Ausdrucken. Eine Bitte an die Eltern: Bitte drucken Sie sich diese Planung aus oder notieren Sie sich die Termine vorab. Separate Einladungen zu einzelnen Veranstaltungen folgen noch.

Wir freuen uns sehr auf eine rege Teilnahme und auf spannende und fröhliche Aktionen mit Euch in diesem Jahr!

Ganz herzliche Grüße an alle!
Regina Springer

Neujahrsempfang mit Stephanie von Luttitz

Stephanie von Luttitz diskutiert mit den Zuhörern beim Ökumenischen Neujahrsempfang 2018

Teilnehmer beim Ökumenischen Neujahrsempfang in Aufkirchen: v.l. PVR-Vorsitzender Heinz Diehl, Bürgermeister Rupert Monn, Dr. Stephanie von Luttitz, Pfarrer Albert Zott, Kirchenpflegerin der ev. Kirchengemeinde Berg Christine Heubeck Schlaeger

Zum traditionellen Ökumenischen Neujahrsempfang 2018, zu dem der katholische Pfarrverband Aufkirchen und die Evangelisch-Lutherische Gemeinde Berg in den Aufkirchener Pfarrsaal geladen hatten, begrüßte Pfarrer Albert Zott und in Vertretung des erkrankten Pfarrers Johannes Habdank die Kirchenpflegerin Christine Heubeck-Schlaeger die zahlreich erschienenen Gäste unter ihnen Bürgermeister Rupert Monn und sein Stellvertreter Andreas Hlavaty, Pfarrer Anton Fürstenberger, Vertreter des ev. Kirchenvorstands Berg und Pfarrgemeinderäte aus Aufkirchen, Höhenrain, Percha und Wangen.

Pfarrverbandsrats-Vorsitzender Heinz Diehl stellte die Referentin des Abends Dr. Stephanie von Luttitz vor, die nach ihrem Studium der Publizistik und Kommunikationswissenschaften 2015 den Vorsitz des „Bunds der Deutschen Katholischen Jugend“ in der Erzdiözese München und Freising übernommen hat. Weiterlesen

Ergebnis der Sternsingeraktion

Ergebnis der Sternsinger-Aktion 2018 im Pfarrverband Aufkirchen

Foto Regina Springer

Von unseren fleißigen Sternsingern konnten diesmal die folgenden Spendenbeträge gesammelt werden:
Aufkirchen 3.531,57 Euro
Höhenrain 3.053,54 Euro
Percha 2.433,71 Euro

In der Kuratie Wangen waren zwar keine Sternsinger unterwegs, es wurden aber Kreide, Kohle und Weihrauch geweiht und in kleinen Säckchen angeboten. Hier sind bis jetzt ca. 500 Euro zusammen gekommen.

Wir bedanken uns nochmals ganz herzlich bei unseren fleißigen Sternsingern und allen großzügigen Spendern! Ein Dankeschön auch an alle, die sich wieder um die Sternsinger gekümmert haben sowie an alle, die die Sternsinger freundlich aufgenommen haben.

Foto Thomas Kiendl

Aufkirchner Sternsinger – Foto Thomas Kiendl

Tag der offenen Tür im Kindergarten Aufkirchen

Der Kath. Kindergarten Aufkirchen veranstaltet am Samstag, den 27.01.2018 von 9.30 – 12.00 Uhr in die Pfarrgasse 14 seinen jährlichen Tag der offenen Tür. Interessierte Eltern mit ihren Kindern und Neugierige sind herzlich eingeladen. Sie haben die Möglichkeit, das pädagogische Personal sowie die Räumlichkeiten und das Freigelände kennen zu lernen und sich über das Konzept des katholischen Kindergartens St. Maria zu informieren. Die Kindergartenköchin sorgt für leckere Snacks für Groß und Klein. Das Erzieherinnen-Team um Caroline Jöhnk freut sich auf die Besucher.