Die Kolpingsfamilie Höhenrain lädt ein: Wanderung am 18. September

Wandern auf Marthas Spuren – Schulweg anno 1960

Während heute der Schulweg bei vielen mit dem Mama-Taxi bis direkt vor die Schultür geht, war das früher ganz anders. Anno 1960 ging es für viele Höhenrainer zu Fuß nach Wolfratshausen und zurück. Wir wollen uns diesen Weg mit Infos aus profunder Quelle zeigen lassen und die erlebten Geschichten „begreifen“. Dazu lädt die Kolpingsfamilie Höhenrain alle jetzigen und ehemaligen Schulkinder herzlich ein zu einer Wanderung von Höhenrain nach Wolfratshausen. Wir starten am Sonntag, den 18. September um 10 Uhr in Höhenrain am Platz der alten Volksschule (jetzt Kindergarten). Nach der Wanderung kehren wir ein in der Flößerei in Wolfratshausen. Zurück sparen wir uns den steilen Aufstieg und fahren mit Privatautos.

Das Angebot richtet sich an alle Familien und auch Einzelpersonen jeden Alters. Gutes Schuhwerk ist Pflicht und Freude am gemeinsamen Wandern.

Für die Platzreservierung in der Flößerei und die Planung der Rückfahrt bitten wir um Anmeldung bei der Kolpingsfamilie Höhenrain bis 16.09. unter 08171-9978942 oder kolping@oberealpe.de.

Ministranten-Ausflug zur Wasserwacht

Ministranten aus unserem Pfarrverband wurden vor den Ferien noch zu einem gemeinsamen Treffen mit ihren Eltern eingeladen.  Sie haben sich bei der Wasserwacht in Percha getroffen, wo sie sich aus erster Hand über die Arbeit der Wasserwacht informieren konnten. Die Familie Bucher und Kollegen aus der Wasserwacht waren so freundlich, die Ministranten durch die Räume der Station in Percha zu führen, ihnen die Ausstattung zu zeigen und von der Arbeit der Wasserwacht zu berichten.

Aber es blieb nicht nur bei trockener Theorie. Mit dem Rettungsboot durften die Ministranten zusammen mit dem Personal der Wasserwacht auch auf den See hinaus fahren und lernen, wie die Rettungsboote arbeiten –  schöne Ausblicke auf See und Ufer inklusive.

Anschließend waren die Eltern an der Reihe: auch sie kamen noch in den Genuss einer kleinen Ausfahrt mit dem Boot der Wasserwacht. Wieder einnmal ein schönes “Mini-Erlebnis”, das am Abend noch mit Fleisch vom Grill und Getränken am Steg der Wasserwacht gemütlich ausklang.