So weit in den Süden … ?!

Pfr. Albert Zott

Pfr. Albert Zott

„So weit in den Süden?“, hat meine Schwester gesagt, als sie erfuhr, dass ich als Pfarrer zu Ihnen in den Pfarrverband komme.

Tatsächlich hat sich mein Lebensweg immer weiter von der niederbayerischen Heimat entfernt und sich nach Süden bewegt: geboren in Langquaid, aufgewachsen in Großmuß am Rande der Holledau, Gymnasium bei den Benediktinern in Rohr, Studium in München, Priesterweihe in Freising, Kaplanszeit in Taufkirchen/Vils, Pfarrer für Gehörlose und Schwerhörige in der Erzdiözese, Pfarrer in Pasing Maria Schutz und St. Hildegard, Krankenhauspfarrer am Städtischen Klinikum Bogenhausen. Viele verschiedene Orte mit unterschiedlichen Tätigkeiten und unterschiedlichen
Menschen.

Und jetzt darf ich ab 1. September meinen priesterlichen Dienst im Pfarrverband Aufkirchen antreten. Darauf freue ich mich. Ich freue mich, dass wir in der nächsten Zeit
gemeinsam Kirche sein dürfen, Gemeinschaft haben mit Christus und miteinander. Einige Haupt- und Ehrenamtliche durfte ich schon kennen lernen und ich freue mich auf baldige, weitere Begegnungen – auch mit Ihnen. Sprechen Sie mich an nach den Gottesdiensten, auf der Straße, im Biergarten, … wo auch immer! Bis dahin bitte ich Sie, die Kranken daheim von mir zu grüßen, die Kinder zu segnen und unseren gemeinsamen Weg mit Ihrem Gebet zu begleiten!

Ihr Pfarrer Albert Zott

 

Amtseinführung von Herrn Pfarrer Albert Zott

Der Gottesdienst zur Amtseinführung von Herrn Pfarrer Zott findet am Samstag, 14. Oktober 2017 um 18.00 Uhr in der Wallfahrtskirche Aufkirchen mit Herrn Dekan Beham statt. Zum Gottesdienst und zum anschließenden Empfang im Pfarrheim Aufkirchen laden wir herzlich ein.