Schlagwort-Archive: Höhenrain

Führung durch das „Badehaus“ in Waldram

Im Badehaus von Waldram (früher Föhrenwald) ist Geschichte wie im Zeitraffer erlebbar: Ab 1940 errichteten die Nationalsozialisten im Wolfratshauser Forst eine Mustersiedlung für Rüstungsarbeiter. Gegen Kriegsende führte hier der KZ-Todesmarsch vorbei. Dann wurde Föhrenwald zu einem Lager für jüdische Displaced Persons, die den Holocaust überlebt hatten. Ab 1956 wurden meist katholische, kinderreiche Heimatvertriebene angesiedelt und der Ort in Waldram umbenannt. Bis heute finden sich hier Spuren dieser einzigartigen Migrationsgeschichte.

Sie wird anschaulich und multimedial in dem Ende Oktober 2018 neu errichteten Erinnerungsort BADEHAUS erzählt.

Die Kolpingsfamilie Höhenrain lädt am 9. März zu einer Führung durch diesen geschichtsträchtigen Ort vor unserer Haustür ein.

Treffpunkt ist um 10 Uhr am Kolpingplatz 1 in Waldram.

Ökumenischer Neujahrsempfang

Am Donnerstag, 17. Jan. 2019 um 19.30 Uhr findet der traditionelle Ökumenische Neujahrsempfang im  Katharina von Bora-Haus in Berg statt. Den Festvortrag „Das Neue“ hält Wilhelm Warning, der seit 40 Jahren als Journalist, Publizist, Essayist und Kunstkritiker für die ARD im Bereich Hörfunk, insbesondere für den Bayerischen Rundfunk tätig ist und der einige Jahre Lehraufträge an der Ludwig Maximilians Universität München absolviert hat.  Für die Gäste ist nach der Diskussion von der ev. Gemeinde Berg ein Empfang vorbereitet.

Die Könige kommen!

Da ziehen sie!

In den Pfarreien des Pfarrverbandes werden an diesem Wochenende wieder die Heiligen Drei Könige ausgesandt, um zu Ihnen zu kommen mit Segen und guten Wünschen fürs Neue Jahr. Sie haben Weihrauch in ihrem schwingendem Fassl dabei und bringen den Segen an die Haus- und Wohnungstüren.

Die ehrenamtlichen Kinder und Jugendlichen ziehen von Haus zu Haus und die Touren werden von engagierten Erwachsenen aus den Pfarreien koordiniert und begleitet. Wir bitten um Verständnis, dass in einigen Pfarreien ohne vorherige Anmeldung leider nicht alle Häuser besucht werden können und bitten um freundliche Aufnahme.

Als Dank erhalten die Könige meist Süßigkeiten, die dann gerecht aufgeteilt werden. Noch wichtiger ist aber Ihre Spende, denn die geht in diesem Jahr an behinderte Kinder in Peru. Die Aktion Dreikönigssingen ist die größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder weltweit. Ausführliche Informationen finden Sie dazu unter www.sternsinger.de

Am Dreikönigstag, 6. Januar 2019, werden alle Könige in den Gottesdiensten der vier Pfarreien festlich empfangen und mit ihnen der Festtag gefeiert.

Die Heiligen Drei Könige mit dem Sternträger sind wieder unterwegs.

Pfarrbrief Weihnachten 2018

Der aktuelle Pfarrbrief ist erschienen und wurde allen Haushalten im Pfarrverband in diesen Tagen in gedruckter Form wieder durch freiwillige Helfer zugestellt. Sie finden ihn (und frühere Ausgaben) aber auch hier unter der Rubrik Gottesdienste – Pfarrbriefe zum Herunterladen oder auch zum direkten Aufruf als Pfarrbrief Weihnachten 2018.

Neben zahlreichen Informationen und Berichten aus dem Pfarrverband und seinen vier Pfarrgemeinden, dem KDFB und Kolping finden Sie diesmal unter dem Titel „Macht hoch die Tür“ Beiträge und Gedanken unserer Redakteure und Gastautoren zum Advent und zur Weihnachtszeit. Ergänzt wird dies durch den Kirchenanzeiger für den Zeitraum bis zum 6. Januar 2019.

Dem Redaktionsteam und allen Mitarbeitern herzlichen Dank, Ihnen viel Spaß beim Lesen und ein gesegnetes Weihachsfest.

Wahllisten und Wahlzeiten zur Kirchenverwaltungswahl 2018

Wahlliste Mariä Himmelfahrt Aufkirchen:

  • Maria Darchinger
  • Franz Fischer
  • Franz Sailer
  • Hans Jürgen Seitz
  • Jürgen Schickhaus
  • Angelika Schmid-Zemann
  • Alfred Schwarz
  • Herbert Söllner
  • Michael Steigenberger-Steinsberger

Wahlzeiten im Pfarrheim Aufkirchen:

Samstag, 17.11.2018:  17.30 – 20.30 Uhr

Sonntag, 18.11.2018:  8.00 – 9.00 Uhr und 11.00 – 15.00 Uhr


Wahlliste Herz Jesu Höhenrain:

  • August Buchberger
  • Elmar Buchner
  • Nikolaus Much
  • Ursula Pfeiffer
  • Hermann Reichart
  • Robert Stefke
  • Josef Wacker

Wahlzeiten im Pfarrheim Höhenrain:

Sonntag, 18.11.2018:  8.30 – 9.00 Uhr / 9.45 – 11.30 Uhr und 14.00 – 15.00 Uhr


Wahlliste St. Christophorus Percha:

  • Thomas Fersch
  • Dr. Benno C. Gantner
  • Günter Grätz
  • Susanne Kühner
  • Angelika Süß
  • Dr. Franz Weinauer

Wahlzeiten im Pfarrheim Percha:

Sonntag, 18.11.2018:  9.00 – 12.00 Uhr und 15.00 -16.00 Uhr


Wahlliste St. Ulrich Wangen:

  • Franz Feuerlein
  • Thomas Friedinger sen.
  • Manfred Holzeder
  • Franz Josef Pentenrieder
  • Tobias Roth
  • Michael Westermeier

Wahlzeiten im Pfarrheim Wangen:

Sonntag, 18.11.2018:  8.30 – 9.00 Uhr und 9.45 – 11.30 Uhr


Briefwahlunterlagen können in den Pfarrbüros abgeholt werden, in Wangen sind die Briefwahlunterlagen bei Herrn Jürgen Neubarth erhältlich.

Ökumenischer Ausflug nach Ettal

Bayerische Landesausstellung 2018Seit Anfang Mai und noch bis 4. November 2018 ist das Kloster Ettal Schauplatz der Bayerischen Landesausstellung. Just zum 100. Jubiläum des Freistaates Bayern präsentiert das Haus der Bayerischen Geschichte, wie Wälder, Gebirge und Könige den „Mythos Bayern“ geformt haben. Auf 1.500 m² Ausstellungsfläche gibt es unzählige Highlights von einem 13 Meter langen Einbaum, der im Starnberger See gefunden und noch nie ausgestellt wurde, bis zu einem riesigen Holzpavillon, in dem die gebauten und ungebauten Träume des bayerischen Märchenkönigs Ludwig II virtuell Wirklichkeit werden. Im Graswangtal hätte er einen unglaublichen Mysterienpark geschaffen.
Die Ausstellung ist täglich von 9.00 Uhr – 18.00 Uhr geöffnet und kann individuell oder mit einer Führung besucht werden.

In der Sitzung des Ökumenischen Arbeitskreises im April 2018 wurde beschlossen, dass der diesjährige gemeinsame Ausflug Weiterlesen

Firmung in Percha

Am 6. Juli 2018 wurden in Percha 30 Jugendliche aus dem Pfarrverband gefirmt. Das Sakrament der Firmung spendete Abt Barnabas Bögle aus Ettal. Nach dem feierlichen Gottesdienst bedankte sich Pfarrer Albert Zott bei den Firmhelfern und Firmhelferinnen, die die Firmlinge über mehrere Monate begleitet und auf die Firmung vorbereitet hatten. Anschließend trafen sich die Firmlinge, die Paten, die Gäste und die Seelsorger noch zum Sektempfang und zum Gespräch im Pfarrheim.

Foto: Hans-Peter Höck