Aus dem Leben der Minis in Aufkirchen und Percha

Schlittschuhlaufen: Am Samstag, 12. Januar machten die Minis aus Aufkirchen und Percha einen Ausflug nach München. In dem tollen Winter gehörte Schlittschuhlaufen natürlich dazu. Das ließen sich die Minis nicht entgehen und genossen die Eisbahn am Stachus.

 

 

 

 

 

Mini-Lichtmess: Am 27. Januar 2019 waren alle Ministrantinnen und Ministranten der Erzdiözese wieder zur Mini-Lichtmess in die Pfarrei St. Benno eingeladen. Dieses Mal ging es in den Workshops am Nachmittag um nachhaltige Themen, denn das Motto lautete: „Wir haben nur eine Erde – Sei Weltretter*in!“ Die Veranstaltung begann um 14 Uhr mit der Begrüßung. Danach konnte in den Workshops Spannendes ausprobiert und Interessantes erfahren werden. Um 17 Uhr trafen sich dann alle in der Kirche, um mit Diözesanjugendpfarrer Richard Greul eine Vesper zu feiern.

Filmabend mit Nachtwanderung und Übernachtung im Pfarrsaal: Am 8. Februar gab es für die Aufkirchner Minis eine Übernachtung im Pfarrsaal. Am Anfang haben die Jüngeren in der Kirche das Ministrieren geübt. Die älteren Minis haben in der gleichen Zeit den Pfarrsaal für die Spiele und einen Filmabend vorbereitet. Nach den Spielen und dem Essen gab es eine Nachtwanderung mit Fackeln zur St. Anna Kapelle. Danach machten es sich die Minis mit Filmen im Pfarrsaal gemütlich. Am Samstag in der Früh gab es noch ein gemeinsames Frühstück.

Bowling Rothenfeld: Am 10. Februar sind die Minis aus Percha zusammen mit den tapferen Sternsinger, die heuer bei sehr winterlichen Bedingungen die Häuser besucht haben und die frohe Botschaft gebracht haben, zum Bowlen gefahren. Dort haben sie zwei Bahnen der Bowling Islands erobert, tüchtig gespielt und dabei viel Spaß gehabt.

Spielenachmittag mit der Jugendstelle: Die Minis aus Aufkirchen waren am 15. März zu Gast in Percha. Zu Besuch war Silke Reusch von der Jugendstelle Geretsried. Sie hat die Arbeit der Jugendstelle kurz vorgestellt und Spiele mitgebracht, die wir zusammen spielen konnten. Es war ein schöner und kurzweiliger Nachmittag.

Fotos: Jozef Golian